Fahrschule

Drive-Unit

Auswahl einer Fahrschule - worauf solltest Du achten?

 


Hole dir Informationen ein








Beratung:









Kosten der Ausbildung
















Vergleiche die Preise der Fahrschulen kritisch!



















Hör dich um!


















Service der Fahrschule








Durchfallquote, Anzahl der Fahrstunden, Schnupperstunde







Ausbildungs-transparenz



Informiere Dich ohne Hemmungen bei verschiedenen Fahrschulen. Du kannst Dich schon vorab über die Homepage der Fahrschule oder auch über Facebook, Twitter und Co. und natürlich telefonisch informieren und dann persönlich Kontakt zu einzelnen Fahrschulen aufnehmen und Dich beraten lassen.           

Gute und seriöse Fahrschulen werden Dich bereits auf Ihrer Homepage oder am Telefon über alle wichtigen Dinge (Fahrzeuge, Theorie- und Praxisausbildung, Preise) informieren.

_________________________________________________________________________


Du solltest Dich auf jeden Fall umfassend beraten lassen.              

  • Welche Leistungen in welchem Umfeld bietet Dir die Fahrschule;
  • Mit welchem Zeitrahmen und Kosten musst Du rechnen;
  • Sind die Mitarbeiter der Fahrschule nett, stimmt die Chemie und der Umgang? So unterschiedlich wie Fahrschüler Neues aufnehmen und verarbeiten, so unterschiedlich vermitteln auch Fahrlehrer.

_________________________________________________________________________


In erster Linie werden Dich sicherlich die Kosten interessieren, deshalb lass Dir genau aufschlüsseln, wie viele Euro`s Du für welche Leistung zahlen musst.           

Welche Preise Du unbedingt klären solltest sind:         

  • Grundbetrag;
  • Fahrstunde / Sonderfahrten;
  • Vorstellung zur Prüfung;
  • Lehrmaterial;
  • TÜV-Gebühren.

  _________________________________________________________________________

 

Achtung vor Fahrschulen, die mit besonders günstigen und ortsunüblich niedrigen Preisen Schüler und Kunden locken wollen. Aufgrund mangelnder Ausbildungsqualität, diffusen Ausbildungsmethoden, häufigen Wiederholungsprüfungen oder durch ihren Umgang mit Menschen, haben diese Fahrschulen ihren guten Ruf verloren und können nur noch durch billige Preise neue Schüler locken.           

Entscheidend ist immer der Endpreis. Aber neben oben genannten Einzelpreisen kann eine schlechte und schleppende Ausbildung Dich teuer zu stehen kommen. Also neben den Preisen unbedingt die Qualität der Ausbildung beachten.

Die klassische Abzocke mit den Sonderfahrten:         

Häufig werden von den gesetzlich vorgeschriebenen Sonderfahrten (Autobahn-, Überland- und Nachtfahrten) nicht alle gemacht, um den Preis zu drücken. Aber Vorsicht: Die ausbildende Fahrschule macht sich strafbar und die Fahrerlaubnis der betroffenen Schüler kann widerrufen werden!!Ausserdem sollte jedem klar sein, dass die fehlenden Einnahmen durch eine erhöhte Anzahl an Fahrstunden und vermehrte Wiederholungsprüfungen wieder ausgeglichen werden!                        

Wie schlecht muss eine Fahrschule sein, um mit solchen Methoden arbeiten zu müssen?! Die Fahrschule Drive Unit jedenfalls distanziert sich hiermit ausdrücklich von solchen Methoden.

 _________________________________________________________________________

 

Sicherlich hast Du Geschwister, Freunde oder Bekannte, die ihre Fahrausbildung bereits abgeschlossen haben. Frag bei ihnen nach, welche Erfahrungen sie gemacht haben.  Achte dabei auf folgende Punkte:             

  • War der Fahrlehrer / die Fahrlehrerin ruhig und geduldig?
  • Wurde nach einem Ausbildungsplan gearbeitet?
  • Hat der Fahrlehrer / die Fahrlehrerin vor einer Fahrstunde die Ziele mit dem Fahrschüler abgestimmt?
  • Wurde am Ende der Fahrstunde eine Nachbesprechung durchgeführt?
  • Hat der Fahrlehrer / die Fahrlehrerin die jeweiligen Inhalte der Fahrstunde dokumentiert?
  • Hat der Fahrlehrer / die Fahrlehrerin ihre Fahrschüler aufgemuntert und ermutigt?
  • Wurde der Theorieunterricht nach einem festen Lehrplan durchgeführt?
  • Konnten sich die Fahrschüler aktiv am Theorieunterricht beteiligen?
  • Wurden vielleicht sogar Kleingruppenarbeiten durchgeführt?
  • Hat sich der Fahrlehrer / die Fahrlehrerin um die Lernfortschritte der Fahrschüler gekümmert?
  • Hat der Fahrlehrer vereinbarte Termine eingehalten?
  • Begleitet der Fahrlehrer/die Fahrlehrerin ihre Fahrschüler bei der Zweiradausbildung  – zumindest hin und wieder – mit dem Motorrad?
  • Wurde ein schriftlicher Ausbildungsvertrag abgeschlossen?

  ________________________________________________________________________


Ganz entscheidend sollte der Service der Fahrschule sein.              

  • Wie sind die Öffnungszeiten der Fahrschule?
  • Wie oft bietet die Fahrschule theoretischen Unterricht an?
  • Wie viele Fahrlehrer gibt es? Das heisst, wie regelmässig kann man Fahrstunden nehmen?                     
  • Wie regelmässig finden Prüfungen statt?

 Je regelmässiger Du üben kannst, desto mehr bleibt hängen und desto schneller wirst Du in der Regel fertig.

________________________________________________________________________


Jede Fahrschule hat eine amtliche Prüfungsstatistik in den Unterlagen. Aus ihr geht die Durchfallquote hervor. Danach solltest Du schon vor der Anmeldung fragen. Ausserdem kannst Du Dich erkundigen, wie viele Fahrstunden die vorangegangenen Schüler im Schnitt  genommen haben.           

Der erste Eindruck zählt.             

Gute Fahrschulen bieten eine Schnupperstunde an. Hier kannst Du einen ersten Eindruck vom Unterrichtsstil des Fahrlehrers und von der Atmosphäre zwischen Schülern und Lehrer gewinnen.



Mindestens ebenso wichtig wie Deine persönlichen Eindrücke sind die objektiven Kriterien. Eine gute Fahrschule zeichnet sich durch Ausbildungstransparenz aus.          

Am Ende der Ausbildung muss die Fahrschule für Dich einen Ausbildungsnachweis erstellen, in dem alle Unterrichtstage, Fahrstunden mit berechneten Kosten, vermittelte Inhalte und Prüfungsergebnisse aufgeführt sind. Davon solltest Du eine Durchschrift erhalten.