Fahrschule

Drive-Unit

Der Fahrsimulator

Realistisches Fahrerlebnis

Der Simulator ermöglicht ein äußerst realitätsnahes Praxistraining.

Die Perspektive im hochwertigen Sparco-Sportsitz ist wie die des Fahrers im Auto. Dank der drei großen Monitore hast Du ein breites Blickfeld und kannst auch den Querverkehr gut einsehen. Über die Spiegel im Sichtfeld weißt Du, was hinter und neben Dir passiert. Abgerundet wird das Gesamtbild von dem Force-Feedback-Lenkrad, das Fahrbahnunebenheiten überträgt sowie von dem hochwertigen Schaltknauf und der aus dem Auto bekannten Pedalerie.

Der Simulator macht den Fahrer mit den Anforderungen einer ganz gewöhnlichen Autofahrt vertraut. Dabei verlangt es ihm im autonomen Fremdverkehr und mittels künstlicher Intelligenz die gleichen Fähigkeiten ab, wie der reale Straßenverkehr.


Selbstständiges Erarbeiten

Die Software führt Dich Schritt für Schritt durch die ersten Fahraufgaben. Der Simulator gibt nicht nur Anweisungen, er korrigiert auch.


Aufbau von leicht nach schwer

Die Software leitet Dich mit steigendem Schwierigkeitsgrad an – vom Anfahren und Lenken bis hin zu schwierigen Situationen beim Abbiegen und in der Vorfahrt mit verschiedenen Verkehrsteilnehmern. Die Software ist aufgebaut in 6 Einheiten à 45 Minuten – jeweils zwei zu den Grundfertigkeiten, zum Abbiegen und zur Vorfahrt.


Basiswissen leicht gemacht

Das Fahrschulprogramm bietet dem Ausbilder die Möglichkeit, seine Schüler mit dem Basiswissen des Autofahrens vertraut zu machen. Das richtige Anfahren geht beim Kuppeln, Schalten und Anfahren im Simulator genauso in Fleisch und Blut über, wie der Gebrauch  der verschiedenen Bedienelemente. Diese optimale Vorbereitung kann dem Schüler die mögliche Angst vor den Praxisstunden schon vor der ersten Fahrt im Fahrschulauto nehmen.


Lerneffekte stressfrei erzielen

Auch umweltschonendes, vorausschauendes Fahren oder das Anfahren am Berg können im  Simulator trainiert werden. Die Fahrstunden im Pkw-Simulator garantieren Lerneffekte in angenehm stressfreier Atmosphäre . Nach Ablauf einer Szene steht dem Ausbilder eine Fahrtenauswertung zur Verfügung, die auf dem Bildschirm gezeigt und auf der Festplatte abgespeichert wird.


Fehler erkennen und bewusst vermeiden

Fahrsimulatoren ermöglichen damit eine energiesparende, umweltschonende, wetterunabhängige,   effiziente und verschleißfreie Fahrerausbildung, die der üblichen Stufenausbildung angenähert ist – ganz ohne Risiko für Mensch und Maschine. Durch die Möglichkeit der Auswertung aller Fahr- und Bedienungsfehler ist der Simulator echten Fahrschulautos in ihrer Ausbildungseffizienz weit voraus.



Warum solltest Du den Fahrsimulator nutzen

Entspannt und motivierend

  • Erste Trockenübungen abseits des Straßenverkehrs
  • Unbeobachtet und ohne Druck trainieren
  • Er leitet dich und gibt dir die Zeit, die du brauchst

Dein Sicherheitsvorsprung

  • Nicht jede Gefahrensituation lässt sich im Realverkehr üben – am Simulator schon
  • Gefahrensituationen werden trainiert – so oft, bis du sie sicher kannst
  • Fehler verursachen keinen realen Schaden

Optimale Praxisvorbereitung

  • Individuell und deinem Können angepasst üben
  • Mehr Verkehrssituationen pro Stunde trainieren
  • Mit einem richtig guten Gefühl in die Prüfung gehen


Mit dem Simulator steigst du top vorbereitet ins Auto

und fühlst dich sicher wenn es auf die Straße geht!